keb Hohenlohe Landpastoral Kloster Schöntal

Hohenlohe-Kolleg „Das will ich wissen“

Kunstgeschichte „Kunst und Revolte – Die 1968er-Bewegung“

DO 15.11.18, 09:30 – 11:30 Uhr

und 22.11.

Bildungshaus Kloster Schöntal

Kursnummer: 18162

Wie in Politik und Gesellschaft, so fanden mit der Revolte der 1968er auch im Bereich der Bildenden Kunst Umbrüche statt: Die Postmoderne setzte ein. Ob als Fotorealismus eines Gerhard Richter oder Neoexpressionismus eines Markus Lüpertz oder Georg Baselitz, ob als Aktionskunst eines Joseph Beuys oder Pop Art eines Andy Warhol, ob als Body Art eines Yves Klein oder dokumentarische Fotografie von Bernd und Hilla Becher. Die KünstlerInnen der postmodernen Ära nutzten wieder die Bilder der Kunstgeschichte und gelangten zu einer gegenstandsgebundenen Kunst, die bis heute andauert. Das Kolleg stellt eine Einführung in die Ausstellung „Wohin das Auge reicht“ in der Kunsthalle Würth dar.

Gemeinsam laden die Evangelische Erwachsenenbildung Hohenlohe (EBH), die Ländliche Heimvolkshochschule Hohebuch (HVHS), die Katholische Erwachsenenbildung Hohenlohekreis (keb) und die Volkshochschule Künzelsau (VHS) zu diesem Angebot ein. Wir möchten Menschen aller Altersgruppen ansprechen, die vormittags Zeit haben und die sich intensiv mit Themen aus den unterschiedlichsten Wissensbereichen auseinandersetzen möchten.

Leitung
Dr. Martina Kitzing-Bretz, Kunsthistorikerin

Kosten
Kursgebühr insgesamt für beide Vormittage: 45,00 €

Anmelden